Profile

Besucher :

[Besucherzähler].

 

Didaktik der deutschen Sprache (S/Sprachdidaktrik)

Dozent/in

  • Angaben
  • Hauptseminar, 2 SWS, Schein
    Zeit und Ort: Do 10:00 - 12:00, NG 1.741b
    ab 18.10.2007
  • Voraussetzungen / Organisatorisches
  • Scheinerwerb durch Hausarbeit.
  • Inhalt
  • In Verbindung mit dem Einführungsseminar werden Störfälle der Sprachdidaktik von der Konzeption bis zum Tode thematisisert. Die Studenten sollen ein Spezialthema der Sprachdidaktik wissenschaftlich zu diskutieren lernen.
  • Empfohlene Literatur
    • · Biesalski, P: Logopädie und Pädaudiologie. Stuttgart 1995.
    • · Crystal, D: Die Cambridge Enzyklopädie der Sprache. Frankfurt 1995
    • · Karmiloff,K/ Karmiloff-Smith, A: Pathways to language. Cambridge:Mass. 2001
    • · Nündel, E: Zur Grundlegung einer Didaktik des sprachlichen Handelns. Kronberg 1976.
    • · Pinker, Steven: Der Sprachinstinkt. München 1996.
    • · Pommerin, G.: Deutschunterricht mit ausländischen und deutschen Kindern. Bochum 1977.
    • · Sucharowski, W: Sprache und Kognition. Opladen 1996.
    • · Ulich, D: Pädagogische Interaktion. Weinheim 1976
    • · Kandel, Eric: Auf der Suche nach dem Gedächtnis. München 2006.
  • Zusätzliche Informationen
  • Erwartete Teilnehmerzahl: 50
  • Einführung in die Fachdidaktik Deutsch

Dozentinnen/Dozenten

  • Angaben
  • Einführungsveranstaltung, 2 SWS
    Zeit und Ort: Do 12:00 - 14:00, NG 1.741b
    ab 25.10.2007
  • Studienfächer / Studienrichtungen
  • L1-D-FD-1 1 (ECTS-Credits: 3)
    L2-D-FD-1 1 (ECTS-Credits: 3)
    L3-D-FD-1 1 (ECTS-Credits: 3)
    L5-D-FD-1 1 (ECTS-Credits: 3)
    GER-MAG ab 1
  • Inhalt
  • Im literaturdidaktischen Teil der Einführungsveranstaltung (gemeinsam mit Prof. Dr. Dr. Wolfgang Herrmann, der für den sprachdidaktischen Bereich zuständig ist) sollen insbesondere das Verhältnis von Fachwissenschaft und Fachdidaktik sowie das Problemfeld "Literaturunterricht im gesellschaftlichen Kontext" behandelt werden.
  • Empfohlene Literatur
  • Eine ausführliche Literaturliste ist ca. 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn im Büro (2.316) erhältlich.
  • Zusätzliche Informationen
  • Erwartete Teilnehmerzahl: 130
  • Praktikumsvorbereitung

Dozent/in

  • Angaben
  • Praktikum, 2 SWS
    Zeit und Ort: Di 14:00 - 16:00, IG 2.301
  • Voraussetzungen / Organisatorisches
  • Praktikumsmodul: Interventionsbezogenes Praktikum
  • Inhalt
  • Inhalte und Kompetenzen der Veranstaltung:
    Diese Veranstaltung wendet sich an diejenigen Lehramtsstudierenden mit dem Fach Deutsch, die im Semester zuvor den Vorbereitungskurs und in der vorlesungsfreien Zeit das Fach-praktikum Deutsch absolviert haben. Voraussetzung der Teilnahme an der Praktikums-nachbereitung sind die entsprechenden Teilnahmenachweise (Vorbereitungskurs und Block-praktikum). Im Zentrum der Nachbereitungsveranstaltung stehen (i.w.S. deutschdidaktisch zu nennende) Themenschwerpunkte und Problemstellungen, die aus der Praxiserfahrung, der Beobachtung und Analyse von Deutschunterricht resultieren. Spätestens zu Beginn des Semesters ist daher gemeinschaftlich ein Themenkatalog, der aus dem Problemspeicher des absolvierten Prakti-kums resultiert, festzulegen. Dessen Aufbereitung in Form von Impulsreferaten und geplanten Arbeitsphasen innerhalb der einzelnen Sitzungen obliegt den TeilnehmerInnen. Hierbei soll ihnen natürlich in jeder Form Unterstützung gewährt werden. Im Zentrum der Nachbereitung stehen somit bspw.
    • · die Analyse von Lernprozessen und Unterrichtsverläufen als forschendes Lernen;
    • · verschiedene Persönlichkeits- und Rollentheorien, um das Unterrichtshandeln als FachlehrerIn weiter zu entwickeln;
    • · schulische und außerschulische Praxisfelder in Hinblick auf die Lernvoraussetzungen und den Entwicklungsstand der Schülerinnen und Schüler kritisch zu analysieren;
    • · auffällige Lernschwierigkeiten der Schülerinnen und Schüler im Rahmen von entsprechenden Theorien und Konzepten vertiefend zu reflektieren.

  • Im Rahmen dieser Nachbereitungsveranstaltung fallen somit Zusatzarbeiten an, die den Gewinn aus der Praxiserfahrung vertiefen und diese Erfahrungen der Reflexion zugänglich machen sollen. Des Weiteren fällt zum Abschluss der Veranstaltung der Praktikumsbericht an, in dessen Zentrum die Analyse und Reflexion der Vorbereitung und Durchführung von Unterricht stehen. Der Praktikumsbericht bildet bei Erfolg die Voraussetzung für den zum Abschluss des gesamten Praktikumsmoduls zu erwerbenden benoteten Leistungsnachweis.
  • Zusätzliche Informationen
  • Erwartete Teilnehmerzahl: 15
  • Sprachdidaktik am PC (P / Sprachdid.)

Dozent/in

  • Angaben
  • Proseminar, 2 SWS, Schein
    Zeit und Ort: Do 14:00 - 16:00, AfE 3302, IG 2.301
    ab 25.10.2007
  • Voraussetzungen / Organisatorisches
  • Scheinerwerb durch Abschlussklausur
  • Inhalt
  • Es werden die wichtigsten Verfahren elektronischer Datenverarbeitung im Bereich der Sprachdidaktik vorgestellt. Dabei werden linguistische Grundlagen mit Experimentaltheorie verbunden. Jede Sitzung enthält nach Theoriereferat eine Übung am PC. Die Studenten sollen lernen, die wichtigsten Ansätze der Sprachdidaktik mit experimenteller Methodik zu verbinden. Es werden jeweils linguistische, psychologische, pädagogische und andere Grundlagen mit experimentaltheoretischen Konzepten in Verbindung gebracht. Scheinerwerb durch Abschlussklausur.
  • Empfohlene Literatur
  • Neppert, J./Petursson, M: Elemente einer akustischen Phonetik, Hamburg 1986 Holmes, J.N.: Sprachsynthese und Spracherkennung, München 1991
  • Zusätzliche Informationen
  • Erwartete Teilnehmerzahl: 20
[Home] [Teaching] [Lecture] [Seminars] [Profile] [Projects] [Publications] [Institut] [Kontakt]